Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

Sv translation
languagede

Der folgende Abschnitt erklärt, Schritt für Schritt, wie Sie Meisterplan-Daten zur Berichterstellung nach Microsoft Excel exportieren.

Bitte beachten Sie, dass die Rechtestufe Administrator oder Daten-Manager Voraussetzung für die in Meisterplan auszuführenden Schritte ist.

Bericht-Manager öffnen

Externe Berichterstellung aktivieren

  • Wählen Sie im Fenster Berichtsdaten die Option Berichtsdatenbank für den externen Zugriff auf Planungsdaten aktivieren.

Sobald Sie diese Option auswählen, werden die Datenbank für die Berichterstellung, der Benutzername und das Kennwort automatisch erzeugt und hier eingetragen. Sie können das Kennwort per Klick auf das Augen-Symbol anzeigen.

Daten für die Berichterstellung auswählen

  • Wählen Sie unter Allokations- und Kapazitätsdaten nach Bedarf die monatliche oder wöchentliche Extraktion von Allokationen, Kapazitäten und Finanzereignissen.
  • Geben Sie die gewünschte Anzahl von Zeiteinheiten für die monatliche und/oder wöchentliche Extraktion ein.

Bitte beachten Sie, dass die maximale Anzahl von Zeiteinheiten sowohl für die monatliche als auch für die wöchentliche Extraktion 60 ist. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Aufbereitung der Berichtsdaten bei einer größeren Anzahl von Zeiteinheiten länger dauert.

Einstellungen bestätigen und Zugriffsdaten auslesen

  • Klicken Sie auf OK, um alle Einstellungen zu bestätigen und die Datenbank für die Berichterstellung aufzubereiten.
  • Klicken Sie zurück im Bericht-Manager noch einmal auf Berichtsdaten..., um die Ansicht erneut zu öffnen und Servername, Datenbankname, Benutzername und Kennwort auszulesen. Sie können das Kennwort per Klick auf das Augen-Symbol anzeigen.

ODBC-Treiber für PostgreSQL installieren

  • Laden Sie den ODBC-Treiber (32-bit DSN Unicode) für PostgreSQL von https://odbc.postgresql.org/ herunter. Bitte beachten Sie, dass der 32-bit-Treiber vorausgesetzt wird; der 64-bit-Treiber wird nicht unterstützt. Klicken Sie auf der Internetseite auf Download. Öffnen Sie das Verzeichnis msi und wählen die neueste dort verfügbare Version aus.
  • Installieren Sie den heruntergeladenen Treiber.

ODBC-Datenquelle erstellen

  • Öffnen Sie die Microsoft Windows-Einstellungen für ODBC-Datenquellen.

Hinweis: Wenn Sie eine 64-bit-Version von Windows verwenden, müssen Sie die 32-bit-ODBC-Version "Odbcad32.exe" öffnen, die Sie unter "%systemdrive%\Windows\SysWoW64" finden können (z.B., C:\Windows\SysWOW64\odbcad32.exe).

  • Klicken Sie auf Hinzufügen..., um eine neue Datenquelle anzulegen.

  • Wählen Sie den PostgreSQL Unicode-Treiber aus und klicken auf Fertig stellen.

  • Kopieren Sie ServerPort (wenn in Meisterplan nach dem Server-Namen durch einen Doppelpunkt ":" abgetrennt angezeigt), DatenbanknameBenutzername und Kennwort, die im Fenster Berichtsdaten in Meisterplan angezeigt werden, in die zugehörigen Felder für die neue Datenquelle.
  • Setzen Sie den SSL-Modus auf require.
  • Geben Sie 5432 als Port an.

  • Klicken Sie auf Test, um Ihre Datenbank-Verbindung zu prüfen.
  • Beenden Sie nach erfolgreicher Prüfung Ihrer Verbindung die Erstellung der neuen Datenquelle per Klick auf Save.

Die neue Datenquelle ist jetzt in Microsoft Windows-Anwendungen verfügbar.

  • Klicken Sie auf OK, um die ODBC-Einstellungen zu schließen.

Microsoft Excel öffnen

  • Öffnen Sie Microsoft Excel und erstellen Sie eine Neue Arbeitsmappe.

ODBC-Datenquelle in Microsoft Excel auswählen

  • Öffnen Sie das Band Daten.
  • Öffnen Sie im Bereich Externe Daten abrufen das Menü Aus anderen Quellen und wählen die Option Aus dem Datenverbindungs-Assistenten.

  • Wählen Sie im Datenverbindungs-Assistenten den Datenquellentyp ODBC DSN und klicken auf Weiter.

  • Wählen Sie die für Meisterplan erstellte Datenquelle und klicken auf Weiter.

  • Wählen Sie die Berichtstabelle, mit der Sie eine Verbindung herstellen möchten, und klicken auf Weiter.

  • Klicken Sie auf Fertigstellen.

  • Wählen Sie das gewünschte Anzeigeformat für die Daten in Microsoft Excel aus.